26.08.2013 / grundsätze

Joshua Oppenheimer demonstriert mit seiner Dokumentation die Macht des Kinos wie lange keiner mehr. Nichts für zarte Gemüter aber einer der wichtigsten Filme der letzten Jahre.  In einem ungeachteten Moment verlieren wir uns äußerst amüsant in Grundsätzen und schweifen außerdem sowieso gerne auf und davon. Ein unsäglicher Film kriegt es noch mal ab, muss einfach sein.

Themen

Filmreviews

taok

Kinoprogramm

Libelle Kollektiv
Filmspotting Podcast
Roger Ebert

Playlist

Math the Band – A Brief Introduction to Music
Eels – Stick Together
Devo – Monsterman
Stereo Total – Chopin Ou Quoi?
AciDnB – Alien Friendship
Heartsrevolution – Ultraviolence

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.