11.06.2012 / mehr juden ins kino

Wolfgang kämpft sich müde durch die erste Stunde, um dann am Schluß von Cathrins Anruf gerettet zu werden. Das passt perfekt, nach dem fantastischen Film In Darkness reden wir anschließend noch über das jüdische Filmfestival in Berlin und allerhand Drumherum. Musikalisch unelektronisch gibt es neues von Tim Armstrong, Joey Ramone (!), Fehlfarben und Slime.

Themen

G.Rag y los Hermanos Patchekos Konzert
Ray Bradbury ist tot
Attack the Block
Django
In Darkness

Krystyna Chiger – The Girl in the Green Sweater: A Life in Holocaust’s Shadow
David

18.Jüdisches Filmfestival Berlin & Potsdam 2012
Joann Sfar – Die Katze des Rabbiners
Guy Delisle – Aufzeichnungen aus Jerusalem
OZON unterwegs: Fluss in Not – Rettungspläne für die Spree

Playlist

Tim Armstrong – No Reverence
Joey Ramone – Going Nowhere Fast
Fehlfarben – Das erklärts doch nicht
Boxhamsters – Beende deine Jugend
Die Strafe – Jungbrunnen
Rachel Bloom – Fuck Me, Ray Bradbury
Tim Armstrong – Misconceptions
Randy – Freedom Song
The Aggrolites – Time To Get Tough
Joey Ramone – Party Line
Robert Fia – Django
Wipers – Let’s Go Away
Anti-Flag – Die For Your Government
Rantanplan – Tierra y Libertad
Doctor Bison – Kentucky Red Hair
Slime – Sich fügen heißt lügen
Swingin‘ Utters – Another Day

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.